Familienwappen Nawroth

Die Beschäftigung mit dem Thema Mittelalter begann mit der bewegten Geschichte der Familie Nawroth.

Animiert durch die wiederkehrende Bemerkung „alter, verarmter, deutscher Landadel“ fühlte ich mich veranlasst Ahnenforschung zu betreiben um herauszufinden, ob diese Behauptung auf historischen Tatsachen beruht.

Später ließ ich meine Nachforschungen durch Pro Heraldica noch vertiefen und wurde selbst vom Ergebnis überrascht: 
Es stellte sich heraus, dass es sich bei der Familie Nawroth um ein uraltes französisches Adelsgeschlecht handelt. Der Name resultiert aus dem Wortstamm „Navroix“, was dem Sinne nach „Wiedertäufer“ bedeutet, wodurch sich widerspiegelt, dass die Familie der Glaubensbewegung der Hugenotten angehörte, vermutlich jedoch vom römisch-katholischen Glauben kovertiert war. 

Die Wurzeln des Familiengeschlechts Nawroth weisen sogar eine Verbindung zu Maria von Médici auf, welche am 26.April 1575 in Florenz geboren wurde und durch die Hochzeit mit Heinrich IV. am 5. Oktober 1600 an den französischen Hof kam. Sie war die 2. Frau des französischen Königs Heinrich IV und die Mutter Ludwigs XIII.

Ein Vorfahre des Familiengeschlechts derer von Navroix, flüchtete während der Bartholomäusnacht in Richtung Osten. Während des 30-jährigen Krieges gelangte die Familie sodann in die Gegend von Schlesien, wo letztlich ein Angehöriger im Dienste als Geheimsekretär eines Fürsterzbischofs von Breslau gegen die Protestanten stand.

Die Familie Navroix gehört der Ritterschaft „Matricular Armalis Notarii Episcopalis Reginae Gradecensis“ an. Diese hat sich die Aufgabe gestellt, die Mitglieder des römisch-katholischen Glaubens, mit jenen des evangelischen Glaubens wieder zu vereinen. Wie wir heute wissen, eine Aufgabe, die nie gelöst wurde.

Durch meine Nachforschungen bin ich, Thomas Nawroth,
Wappenstifter. Durch meinen Lehensherrn, Cay Baron von Brockdorff, bin ich als Einziger berechtigt ein Wappen, einen Siegelring und ein Banner mein Eigen zu nennen (das entsprechende Wappen ist oben zu erkennen).

Der von uns angebotene mittelalterliche Erlebnistourismus ist somit eine Hommage an meine Familiengeschichte, die ich auch durch meine Namensgebung „Gernot von Navroix“ zum Ausdruck bringe (ein Vorfahre von mir, den es tatsächlich gegeben haben soll).

In diesem Sinne: Seyed willkommen auf unseren Seiten und – wenn es Euch beliebt – auch bei unseren Angeboten

Herzlichst Ihr
Thomas Nawroth